Gewichtheber reibt sich Kalk in die Hände bevor er zupackt

Digitalisierung: Machen Sie Ihre Mitarbeiter fit

Nov 2017

Die Digitalisierung der Energiewirtschaft wird die Branche in den kommenden Jahren umkrempeln, so das einhellige Credo von Experten. Die passenden Schlagworte dazu sind unter anderem "Smart Meter", "Big Data", "intelligente Abrechnung" oder "Blockchain". Können Ihre Mitarbeiter bei diesen Themen mitreden? Und welche Haltung haben sie dazu? Wenn Sie als Unternehmen mit der Antwort auf diese Frage zögern, dann sollten Sie handeln und Ihre Mitarbeiter fit für die Zukunft machen. Ein wichtiger Baustein dabei ist, sie zu schulen. Doch dazu später.

Das Thema "Wissensvermittlung in Sachen Digitalisierung" beschränkt sich nicht auf die Kollegen in den Abrechnungsabteilungen. Das stellt auch der Energieverband BDEW in seinem Handlungspapier „Die digitale Energiewirtschaft“ fest. „Eine erfolgreiche Digitalisierung im Unternehmen sollte nicht auf einen einzelnen Unternehmensbereich fokussiert werden, sondern sukzessive ins gesamte Unternehmen getragen werden“, so die Empfehlung des Verbands. Das bedeutet: Jeder Mitarbeiter ist von dem Veränderungsprozess betroffen, deshalb sollten alle miteinbezogen werden. Denn nur so kann sichergestellt werden, dass die Energie, die im Fach-Know-how der Mitarbeiter steckt, sich in Projekten und in neuen Geschäftsmodellen entfalten kann.

Der Kunde möchte „alles, sofort, überall und preiswert“

Wie der BDEW weiter feststellt, werden die Kundenerwartungen aus anderen Sektoren, nämlich - alles, "sofort, überall und preiswert" - zunehmend auch an die Energieversorger herangetragen. Zudem wandeln sich Haushalts- wie Industriekunden mehr und mehr von reinen Konsumenten zu aktiven Marktakteuren im Energiesystem – den Prosumern. Basierend auf diesen Gegebenheiten kann die Digitalisierung für die Energiewirtschaft „als die Vernetzung von Anwendungen, Geschäftsprozessen sowie von Geräten auf Basis von Internettechnologien unter Verwendung von Sensoren und selbststeuernden Geräten“ definiert werden.

Wie eine Umfrage der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Ernst & Young vom Juni 2017 zeigt, ist die Digitalisierung in den Chefetagen der Stadtwerke angekommen: „71 Prozent der Stadtwerkemanager werden sich in den kommenden Jahren stark oder sehr stark auseinandersetzen“, lautet ein Ergebnis. Die Folge: Das Thema wird „nach unten“ zu den Mitarbeitern weitergereicht. Diese gilt es daher fit zu machen. Trianel hilft dabei.

Die Mitarbeiter fit machen – gar nicht schwer

„Immer auf dem neuesten Stand“, dieses Motto ist auf der Internetseite der Trianel Akademie zu lesen. Die Trianel Akademie vermittelt anschaulich Wissen über die Bedeutung der Digitalisierung in der Energiewirtschaft. Von einem Mitarbeiter in einem Energieversorgungsunternehmen wird erwartet, dass er sich zur Digitalisierung im Allgemeinen und zum Thema "Smart Meter" im Speziellen äußern kann. Die intelligenten Zähler sollen nach dem Willen der Politik früher oder später in jedem Haushalt zu finden sein. Jeder Stadtwerke-Mitarbeiter – egal aus welcher Abteilung – sollte daher das Wichtigste über eine moderne Messeinrichtung (mME) und ein intelligentes Messsystem (iMSys) wissen, da diese Vorrichtungen zukünftig bei den Kunden betrieben werden.

In dem eintägigen Seminar „Digitalisierung durch Smart Metering“ bietet die Trianel Akademie genau diese Wissensvermittlung für Stadtwerke an. Dort wird erarbeitet, welche Herausforderungen die Digitalisierung für die Energieversorger mit sich bringt. Informationen zum „Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende“ und zum „Messstellenbetriebsgesetz“ sorgen dabei für eine rechtliche Einordnung des Themas. Die Teilnehmer erfahren anschaulich, was hinter den neuen Aufgabenstellungen und Begriffen steckt und welche Auswirkungen sich auf ihre Arbeit ergeben können. Positiver Nebeneffekt: Durch einen abteilungsübergreifenden Austausch im Rahmen des Seminars wird die Grundlage für ein gemeinsames Verständnis dieser vielschichtigen Thematik gelegt. Denn letztlich geht es neben dem reinen Wissen auch um die persönliche Haltung zur Digitalisierung.

Testimonial  Uwe Metz, Abteilungsleiter Kundenservice und IT, mycity, Stadtwerke Uelzen GmbH 

 „Der Schulungsblock für die Mitarbeiter der Stadtwerke Uelzen zum Thema `Digitalisierung durch Smart Metering` war exzellent. Aktuelles Wissen mit hohem Praxisbezug und agilen Lernmethoden zeichnet die Trianel Akademie aus.“

Bleiben Sie auf dem neusten Stand – mit der Trianel Akademie

Informiert bleiben?