back to overview

19.02.2020
|

Stromvermarktung für flexible Biogasanlagen

19.02.2020. Aachen, Pinneberg. Die energiewirtschaftliche Bedeutung von Biogasanlagen wird in den nächsten Jahren weiter zunehmen. Je mehr konventionelle durch erneuerbare Energien abgelöst werden, desto wertvoller werden die flexiblen und steuerbaren Einsatzmöglichkeiten von Biogasanlagen. „Schon heute tragen Biogasanlagen zur Versorgungssicherheit und Netzstabilität bei. Sie sind in der Lage kurzfristige Schwankungen im Stromnetz auszugleichen, sind grundlastfähig und können als Energiespeicher dienen“, stellt Frank Mewes, Projektmanager bei Schaumann BioEnergy fest. Viele Anlagen nutzen schon heute die Möglichkeit der Direktvermarktung und stellen Systemdienstleistungen im Regelenergiemarkt bereit und generieren so zusätzliche Erlöse. Durch die Inanspruchnahme der Flexibilitätsprämie und die damit verbundene Bereitstellung von flexibler Anlagenleistung ist es möglich, die Wirtschaftlichkeit der Biogasanlagen weiter zu erhöhen.

 

„Die Preisentwicklungen an den Kurzfristmärkten geben für flexible Biogasanlagen immer mehr Preissignale. Insbesondere die Speichermöglichkeit für Biogas machen Biogasanlagen in der Vermarktung interessant und ermöglichen durch eine am Markt optimierte Fahrweise Mehrerlöse von zehn bis zwanzig Prozent“, erläutert Bastian Wurm, Leiter Direktvermarktung bei der Stadtwerke-Kooperation Trianel.

 

Mit dem Ziel die wirtschaftliche Optimierung von Biogasanlagen voranzutreiben, vertiefen der Biomasse-Spezialist Schaumann BioEnergy GmbH und die Trianel GmbH ihre seit 2011 bestehende Zusammenarbeit. Schaumann BioEnergy übernimmt dabei die Optimierung der Biogasproduktion. Trianel vermarktet entsprechend der jeweiligen Preissignale die vorhandenen Strommengen an den Kurzfrist- und Regelenergiemärkten.

 

Durch ihr Vermarktungssystem für erneuerbare Energien und ihr Know-how im Energiehandel kann Trianel individuelle Fahrweisen der Anlagen nach dem jeweiligem Marktgeschehen optimieren. Schaumann BioEnergy und Trianel haben in den letzten Jahren bereits ein Portfolio von 100 MW Biogasanlagen in die Direktvermarktung gebracht und wollen die technischen und wirtschaftlichen Potenziale für Biogasanlagen noch weiter ausbauen. „Verfügbarkeit und Flexibilität sind die klaren Vorteile von Biogasanlagen. Diese Eigenschaften können durch die intelligente FlexOptimierung weiter erhöht werden und von Trianel effektiv an den Strommärkten vermarktet werden“, so Frank Mewes von Schaumann BioEnergy. Für die Vermarktung ist ein hoher Flexibilitätsgrad entscheidend und ermöglicht eine deutliche Verbesserung der Wirtschaftlichkeit der Anlagen.

 

Die gemeinsam von Trianel und Schaumann BioEnergy bereitgestellten und optimierten Flexibilisierungsoptionen für Biogasanlagen unterstützen den wirtschaftlichen Betrieb und verbessern zusätzlich die Teilnahme am Regelenergiemarkt.

 

Weitere Informationen:
https://www.schaumann-bioenergy.eu
https://www.trianel.com/produkte/direktvermarktung

 

Ansprechpartner: 

 

Trianel GmbH
Dr. Nadja Thomas, Pressesprecherin
Fon +49 241 41320-466 | Mobil +49 160 96 37 04 56 | Mail n.thomas@trianel.com

 

Schaumann BioEnergy GmbH
Frank Mewes
Fon +49 4101-218-5454 | Mail direktvermarktung@schaumann-bioenergy.eu