Synergien im Vertrieb und Handel liegen in der IT

Stadtwerke Bochum setzen das Trianel DESK erfolgreich ein

05.02.2019

Aachen, Bochum, Essen. Rund 14 Monate nach Beginn des großen IT-Projekts der Stadtwerke-Kooperation Trianel mit den Stadtwerken Bochum zur Einführung der integrierten Vertriebs- und Handelsplattform Trianel DESK ziehen die Projektbeteiligten eine positive Bilanz. „So wie zu Beginn der Liberalisierung Synergien in einem gemeinsamen Handelszugang zu finden waren, gilt es heute Synergien in der Bereitstellung der nötigen IT-Landschaft und bei der gemeinsamen Nutzung von Applikationen und Infrastrukturen zu heben“, stellt Dr. Oliver Runte, Geschäftsführer der Stadtwerke-Kooperation Trianel, anlässlich eines gemeinsamen Pressegesprächs mit Frank Thiel, Geschäftsführer der Stadtwerke Bochum, während der E-world 2019 in Essen fest. Mit der Entwicklung des Trianel DESK und der darüberhinausgehenden IT-Serviceleistungen bei der Harmonisierung und Neuaufstellung der nötigen IT-Infrastrukturen in kleinen und großen Stadtwerken setzt Trianel neue Maßstäbe bei der Implementierung und integrierten Nutzung von Applikationen für Vertriebs-, Beschaffungs- und Handelsprozesse. „Das Trianel DESK ist unsere Lösung, um IT-Komplexität in Stadtwerken zu reduzieren und Prozesse effizienter und kostengünstiger zu machen. Unsere energiewirtschaftliche und unsere IT-Expertise zur Optimierung der Prozesse über das Trianel DESK ist unsere Antwort auf den zunehmenden Margendruck von Stadtwerken in Vertrieb und Beschaffung“, führt Oliver Runte weiter aus.

„Die Zukunft der Energiewirtschaft und die Wettbewerbsfähigkeit von Stadtwerken wird sich auch an der Digitalisierung der Prozesse entscheiden“, betont Frank Thiel. Gemeinsam mit Trianel und dem Trianel DESK habe Bochum hier die Weichen gestellt. In der Strombeschaffung ist das Trianel DESK bereits seit November 2018 in Bochum im Einsatz. Die gemeinsam entwickelten Applikationen zur Optimierung des Vertriebs werden in den nächsten Monaten live geschaltet. „Die Vielzahl der Anwendungen, die wir bislang zur Kalkulation von Großkunden oder für das Vertriebscontrolling eingesetzt haben, ist in den letzten Jahren immer komplexer und kleinteiliger geworden. Mit dem Trianel DESK haben wir eine Lösung, die zu einer deutlichen Vereinfachung und Standardisierung unserer Prozesse führt“, lobt Frank Thiel.

Im ersten Quartal 2019 erwarten die beiden Geschäftsführer, digitale Lösungen für die Angebotslegung, das Vertriebscontrolling, die Deckungsbeitragsrechnung und weitere Beschaffungsmöglichkeiten in den produktiven Einsatz zu bringen.

Schon heute ermöglicht das Trianel DESK über nur eine auf die Bedürfnisse von Stadtwerken angepasste Oberfläche den Zugriff auf ca. 50 unterschiedliche Applikationen und Datenbanksysteme. Ein direkter Zugriff auf nur einzelne Applikationen ist je nach Kundenwunsch genauso möglich wie der Zugriff auf alle Applikationen und damit verbundenen Dienstleistungen. „Statt im eigenen Haus 50 und mehr Applikationen mit der gesamten dazugehörigen IT-Infrastruktur vorzuhalten, ermöglicht das Trianel DESK über einen einfachen Webzugang als Software-as-a-Service-Lösung die Funktionsvielfalt von vielen Einzellösungen einfach über einen Trianel-Zugang zu erhalten. „Die offene Systemarchitektur des Trianel DESK erlaubt es individuell auf die Bedürfnisse unterschiedlicher Stadtwerke einzugehen. Darüber hinaus unterstützen unsere IT-Experten den nötigen digitalen Transformationsprozess in den Stadtwerken“, erklärt Oliver Runte. Als Beispiel für die IT-Beratung nennt er die Erstellung von digitalen Roadmaps zur Erreichung der Zielarchitekturen, Konzeption und Durchführung von IT-Projekten bis hin zu Mitarbeiterschulungen. „Unser Ziel ist, dass sich Stadtwerke ganz auf ihre Kunden konzentrieren können und ihre Aufwände für IT und Handel über das Trianel DESK deutlich vereinfach können“, so Oliver Runte.

„Die Möglichkeit alles über ein digitales Portal abwickeln zu können, hat unsere Prozesse deutlich vereinfacht. Damit sparen wir Zeit und Geld“, ergänzt Frank Thiel. „Insbesondere durch die intelligente Verknüpfung der Vertriebs- und Beschaffungssysteme über eine Serverlandschaft in Echtzeit können wir Risiken minimieren und effizienter unsere Angebotsprozesse steuern.“

Das Trianel DESK ist bereits bei 30 Kunden im Einsatz. Diese managen über die Oberfläche ihre Vertriebsportfolios, ihre Beschaffungsbücher sowie aktuelle Handelspreise und Möglichkeiten des Online-Handels. Mit dem Trianel DESK unterstützt Trianel Stadtwerke auch bei der digitalen Transformation in den Häusern und ist kommunaler Dienstleister für IT Managed Services. Die Leistungen beinhalten unter anderem das Lizenz-, Applikations- und Infrastrukturmanagement sowie dazugehörige Services.

Weitere Informationen und das Produktvideo finden Sie unter:
https://www.trianel.com/lp/trianeldesk/

Ansprechpartner:

Trianel GmbH
Dr. Nadja Thomas
Fon +49 241 41320-466
n.thomas@trianel.com

Stadtwerke Bochum Holding GmbH
Kai Krischnak
Fon +49 234 9601300
kai.krischnak@stadtwerke-bochum.de

 

 

  • Das Trianel Netzwerk
  • Trianel Desk
  • Beschaffung
  • Erzeugungsprodukte
  • Vertrieb

Informiert bleiben?

Newsletter abonnieren