Zurück zur Übersicht aller Artikel
Trianel persönlich: Lukas Glimm
Trianel , Erzeugung 01.03.2018

Trianel persönlich: Lukas Glimm

Welche Gesichter stecken eigentlich hinter den Dienstleistungen von Trianel? In unseren Newslettern stellen wir Ihnen unsere Mitarbeiter vor, die uns in einem Interview Rede und Antwort stehen. Heute lernen Sie unseren Senior Erzeugungs-Portfoliomanager Lukas Glimm kennen, der die Erzeugungsportfolios von Stadtwerken optimiert.

Welche Aufgaben verbergen sich hinter deiner Titelbezeichnung bei Trianel?

Seit meinem Einstieg bei Trianel vor zehn Jahren berate ich die Eigentümer des Trianel Gaskraftwerks in Hamm und des Trianel Kohlekraftwerks in Lünen bei der wirtschaftlich optimalen Vermarktung ihrer Kraftwerksscheiben. Dazu gehört die Optimierung des Kraftwerkseinsatzes, die Analyse der Märkte hinsichtlich günstiger Vermarktungszeitpunkte und die Festlegung der Vermarktungsstrategie gemeinsam mit den Kunden. Inzwischen bearbeite ich auch Optimierungsprojekte im KWK-Bereich.

Was hast du vor deiner Zeit bei Trianel gemacht?

Ich bin Quereinsteiger in die Energiewirtschaft. Studiert habe ich an der RWTH Aachen Informatik und habe zunächst in der klassischen EDV gearbeitet. Während meiner sieben Jahre als Kundenprojektleiter bei der SOPTIM AG bin ich dann erstmals mit der Energiebranche in Berührung gekommen. Schließlich habe ich den Entschluss gefasst, mich beruflich neu zu orientieren, und habe mich bewusst nicht als IT-Experte, sondern als Portfoliomanager bei Trianel beworben.

Wie sieht dein typischer Arbeitstag aus?

Am Anfang steht die Analyse der aktuellen Marktsituation: Wie haben sich Preise und Erzeugungs-Spreads entwickelt? Ist es Zeit, die Vermarktung von Strommengen zu empfehlen? Ich telefoniere mit den Kunden und berate je nach Marktsituation und Kundenauftrag zu den notwendigen Maßnahmen. Dann sind die entsprechenden Handelsgeschäfte auszuführen. Interne und externe Projekte stehen immer wieder auf meiner Aufgabenliste. 

Was macht die Arbeit in der Energiewirtschaft für dich besonders?

Als Quereinsteiger musste ich viele Dinge „on the job“ lernen. Dieser Reiz hat sich bis heute erhalten, zumal es immer wieder neue Themen und Aufgabenstellungen gibt. In der EDV hat man es häufig mit abstrakten Inhalten zu tun, in der Energiewirtschaft ist es konkret.

Was war dein bisher schönstes Erlebnis im Kundenkontakt?

Ich freue mich, wenn ich meine Kunden auch persönlich kennenlerne und sich über die Fachthemen hinaus Anknüpfungspunkte für ein persönliches Gespräch ergeben, z. B. beim Kundenbesuch. Besonders schätze ich die Gelegenheit, die eine E-world bietet, da ich hier mit vielen Kunden und Geschäftspartnern zusammenkommen kann.

Highlight bei Trianel?

Ein Highlight war der Gewinn des firmeninternen Tippspiels zur Fußball-WM 2010 und der damit verbundene Besuch eines Spiels der Alemannia Aachen gegen Hertha BSC zusammen mit einem unserer Geschäftsführer. Alemannia Aachen spielte damals noch in der 2. Bundesliga. Hierbei ergab sich in lockerer Atmosphäre die Möglichkeit des Austauschs auf Augenhöhe sowohl über das Arbeiten bei Trianel als auch über persönliche Belange. 

Wie verbringst du deine Freizeit?

Mit Reisen, Radfahren und Wandern. Vor einem halben Jahr habe ich meinen lang gehegten Traum wahr gemacht und bin zwei Wochen mit dem Rucksack allein auf dem South West Coast Path in Cornwall gewandert –  meine ganz persönliche „Ich bin dann mal weg – England-Edition“. Ansonsten bin ich begeisterter Quizspieler und regelmäßig bei Pub-Quizzen in Aachen zu finden.

Kontakt

Lukas Glimm, Portfoliomanager Trianel GmbH

Lukas Glimm

optimiert mit seiner langjährigen Expertise die Erzeugungsportfolios von Stadtwerken, vor allem die Beteiligung an Großkraftwerken. Seit 2008 ist er bei Trianel in der Asset-Optimierung tätig. Sein Tätigkeitsspektrum umfasst darüber hinaus den Aufbau von Optimierungsmodellen für Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen.