Zurück zur Übersicht

30.08.2021
|

TOBI Gas und Oberhessische Versorgungsbetriebe setzen weiter auf Vermarktungsexpertise von Trianel

Trianel behauptet sich bei der Optimierung von Gemeinschaftskraftwerken

Aachen. Die Oberhessische Versorgungsbetriebe AG (OVAG) und die TOBI Gaskraftwerksbeteiligungs GmbH & Co. KG (TOBI Gas) setzen bei der Vermarktung ihrer Kraftwerksscheiben am GuD Gemeinschaftskraftwerk Bremen (GKB) weiter auf die Vermarktungsexpertise der Stadtwerke-Kooperation Trianel. 

 

„Die Wirtschaftlichkeit von Kraftwerken entscheidet sich immer mehr an der richtigen Vermarktungsstrategie der produzierten Strommengen und marktnahen Aussteuerung der Anlagen auf der Basis guter Prognosemodelle. Mit Hilfe der Expertise von Trianel haben wir die Vermarktungserlöse aus unserem 16,19 Prozent Anteil am Gemeinschaftskraftwerk Bremen in den letzten zwei Jahren deutlich verbessern können und um ca. 40 Prozent gegenüber einer reinen Spotvermarktung gesteigert. Gerne setzen wir die Zusammenarbeit mit Trianel fort“, stellt Christoph Meyer, Geschäftsführer der TOBI Gas fest. 

 

Ebenso zufrieden mit den Vermarktungserfolgen von Trianel aus dem Gemeinschaftswerk Bremen ist die Oberhessische Versorgungsbetriebe AG (OVAG). „Die Vermarktung des Gemeinschaftskraftwerks Bremen erfordert viel Abstimmungsbedarf unter den beteiligten fünf Gesellschaftern. Hier haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Trianel durch ihre offene und kooperative Art wesentlichen Anteil daran, dass die Abstimmungsprozesse sehr gut funktionieren und bringen gleichzeitig ihre Marktexpertise optimal ein“, hebt Dr. Hans-Peter Frank, Leiter Handel und Erzeugung der OVAG hervor. Die OVAG ist mit 4,95 Prozent am Gemeinschaftskraftwerk Bremen beteiligt. 

 

Trianel vermarktet seit 2019 die Kraftwerksscheiben von TOBI Gas und der OVAG am Gemeinschaftskraftwerk Bremen von insgesamt 94 MW. Trianel setzt dabei zusammen mit ihren Auftraggebern auf eine dynamische Vermarktungsstrategie, die sich den jeweiligen Marktgegebenheiten anpasst. „Diese schnellen Reaktionen auf das jeweilige Marktgeschehen ermöglichen wir durch ein tägliches Delta-Hedging der geplanten Kraftwerkserzeugung und mit Hilfe unserer Prognosesysteme. So können wir in enger Abstimmung mit dem Kunden immer die marktgerechte Entscheidung für den Handel über den Termin- oder Spotmarkt treffen“, erläutert Frank Metzger, Leiter Assetoptimierung bei Trianel. Ebenso werden die Märkte für Systemdienstleistungen berücksichtigt, für die das Kraftwerk präqualifiziert ist. 

 

Trianel hat in den letzten Jahren ihre Leistungen für die Kraftwerksoptimierung deutlich erweitert, automatisiert und mit eigenen Prognose-Systemen ausgebaut und sich als einer der führenden Handelshäuser für die Vermarktung von Gemeinschaftskraftwerken im Markt etabliert. Insgesamt werden vom Trading-Floor in Aachen ca. 2.470 MW meist kommunale Kraftwerksleistungen optimiert und vermarktet. „Die Optimierung von Kraftwerksleistungen eng am Markt dient nicht nur der Wirtschaftlichkeit der Anlagen, sondern ermöglicht schon heute einen möglichst nachhaltigen Einsatz der Anlagen im Gleichgewicht mit den erneuerbaren Energien und zeigt die immer größere Bedeutung hocheffizienter GuD-Anlagen für die Versorgungssicherheit“, so Frank Metzger weiter. 

 

Das Gemeinschaftskraftwerk Bremen ist ein hocheffizientes und flexibles Gas- und Dampfturbinen-(GuD)-Kraftwerk mit einer Leistung von insgesamt 445 Megawatt. Die Anlage wurde 2016 in Betrieb genommen. „Durch die deutlich neu strukturierte Vermarktung mit Hilfe der von Trianel entwickelten und umgesetzten Vermarktungsstrategien haben wir den Ergebnisbeitrag des Kraftwerks nachhaltig gesteigert und gleichzeitig einen Beitrag für die Versorgungssicherheit geleistet“, stellen Christoph Meyer und Dr. Hans-Peter Frank anlässlich der Vertragsverlängerung mit Trianel fest. 

 

Weitere Informationen: 
www.trianel.com/produkte/erzeugung

 

Ansprechpartner: 
Alexander Land, Leiter Unternehmenskommunikation & Energiepolitik 
Fon +49 241 41320-413 | Mobil +49 175 58 05 740 | Mail a.land@trianel.com 

Dr. Nadja Thomas, Pressesprecherin 
Fon +49 241 41320-466 | Mobil +49 160 96 37 04 56 | Mail n.thomas@trianel.com 

 

Über Trianel 
Die Stadtwerke-Kooperation Trianel wurde 1999 mit dem Ziel gegründet, die Interessen von Stadtwerken und kommunalen Energieversorgern zu bündeln und deren Unabhängigkeit und Wettbewerbsfähigkeit im Energiemarkt zu stärken. 

Zurück zur Übersicht