Zurück zur Übersicht

13.01.2023

Trianel schafft neue Basis für ein intelligentes Liefer- und Portfoliomanagement im westlichen Münsterland   

Ansicht aus dem Trianel Kundenreporting

Stadtwerke Borken/Westf. und Coesfeld setzen auf mehr Datentransparenz in der Strombeschaffung

Aachen, Borken/Westf., Coesfeld. Seit dem 1. Januar 2023 setzen die Stadtwerke Borken/Westf. und die Stadtwerke Coesfeld bei der Beschaffung ihrer Strom- und Gasmengen auf die enge Zusammenarbeit mit dem Energiehandelshaus Trianel. „Die aktuelle Situation an den Energiemärkten erfordert neue Lösungen, um die Strom- und Gasbeschaffung und alle davor und dahinter liegenden Prozesse zu optimieren und Risiken in der Bewirtschaftung unserer Portfolios zu begrenzen. Damit wir auch weiterhin unsere Kunden gut und sicher versorgen können, setzen wir mit Trianel auf einen erfahrenen Partner für unser Liefer- und Portfoliomanagement und erweitern die langjährige Zusammenarbeit bei der Gasbeschaffung nun auch auf die Strombeschaffung“, stellt Ron Keßeler, Geschäftsführer der Stadtwerke Borken/Westf. und Coesfeld fest.

 

„Durch die zunehmenden Preisvolatilitäten, die durch die zunehmende Dominanz der fluktuierenden Erneuerbaren dauerhaft bleiben werden, gewinnt die strukturierte Beschaffung von Strom- und Gas für Stadtwerke deutlich an Bedeutung und ist ein wichtiges Instrument, um die Beschaffungskosten und -risiken proaktiv zu managen. Dafür ist Datentransparenz und jederzeitige Verfügbarkeit von zunehmender Bedeutung. Darum freuen wir uns, unseren langjährigen Gesellschafter und Kunden mit unserer Expertise und unseren erweiterten Möglichkeiten der Datentransparenz durch unsere neuen, digitalen Kundenreportings bei der Strom- und Gasbeschaffung und im Bilanzkreismanagement in Zukunft noch stärker unterstützen zu können“, hebt Sven Becker, Sprecher der Geschäftsführung von Trianel hervor.

 

Mehr Datentransparenz für ein intelligentes Portfolio- und Liefermanagement

 

Das von Trianel entwickelte digitale Kundenreporting ermöglicht es Stadtwerken, ihre energiewirtschaftlichen Prozesse transparent und auf unterschiedlichen Ebenen jederzeit online zu betrachten. „Insbesondere die verbesserte Datentransparenz über das Trianel Kundenreporting ermöglicht es uns, unsere Liefer- und Portfoliomanagementprozesse weiter zu optimieren, die Prognosequalität zu erhöhen und auf die Chancen und Risiken des Marktes schneller reagieren zu können“, erläutert Ron Keßeler. Über das Kundenreporting stellt Trianel ihren Kunden täglich alle notwendigen Daten zur Verfügung, um ihre Strombeschaffung an den Termin- und Kurzfristmärkten zu optimieren. Aktuelle Informationen zu Spotmengen und Spotmarktpreisen gehören dazu, genauso wie Informationen zu Ausgleichsenergiemengen und -preisen.

 

Darüber hinaus stehen die Daten für die Bilanzkreisbewirtschaftung für das Fahrplanmanagement, Bilanzierungsmengen der Ist-Mengen auf Zählpunktebene sowie Daten der Bilanzkreisabrechnung zur Verfügung.

 

Neben den Stadtwerken Borken/Westf. und den Stadtwerken Coesfeld nutzen bereits über 30 Stadtwerke die neuen Möglichkeiten des digitalen Kundenreportings. Zentrale Schnittstelle ist das Trianel Desk. Im nächsten Schritt wird das Kundenreporting auch um wichtige Daten für das Risikomanagement erweitert werden.

 

 

Weitere Informationen unter:

www.trianel.com 

 

Folgen Sie uns auch auf Twitter:

https://twitter.com/Trianel 

 

Folgen Sie uns auf LinkedIn  

 

 

Ansprechpartner:

 

Dr. Nadja Thomas, Pressesprecherin

Fon +49 241 41320-466 | Mobil +49 160 96 37 04 56 | Mail n.thomas@trianel.com

 

Ingela Marré, Pressesprecherin

Fon +49 241 41320-543 | Mobil +49 160 899 47 19 | Mail i.marre@trianel.com

 

Alexander Land, Leiter Unternehmenskommunikation & Energiepolitik 

Fon +49 241 41320-413 | Mail a.land@trianel.com

 

 

 

Zurück zur Übersicht