Zurück zur Übersicht aller Artikel
Umwelt- und Klimaschutz 02.09.2021

Potenziale für Stadtwerke bei der kommunalen Klimawende

„Klimaneutral“ – jeder, der es nicht schon ist, will es werden. Spätestens seit dem Green Deal der EU, in dem die EU-Staaten und das EU-Parlament vereinbarten, Klimaneutralität bis 2050 zu erreichen, ist es auch klares politisches Ziel sowohl in der EU als auch auf nationaler Ebene. Die Bundesregierung hat die Klimaziele für Deutschland sogar noch verschärft und will Klimaneutralität bis 2045 erreichen. Und angesichts der extremen, inzwischen bei uns spürbaren Wetter- und Naturereignisse, steigt der Druck, eine grüne Null zu erreichen, weiter.

Auch Städte und Kommunen hat das Thema längst erreicht. So haben zahlreiche Städte beschlossen, bereits bis 2030 klimaneutral zu werden, wie z. B. Mannheim, Soest, Görlitz und Erlangen. 

Klimawende findet in allen Sektoren statt

Stadtwerke und regionale Versorger sind dabei ein wichtiger Partner für Kommunen und haben die große Chance, sich in diesem Themenfeld als aktiver Treiber für das Gelingen der Energiewende zu positionieren. Die Klimawende wird im Kern in den zentralen Handlungsfeldern der Stadtwerke stattfinden: Strom, Wärme und Mobilität.

Wie groß die Potenziale für Stadtwerke bei der kommunalen Klimawende sind, macht der Blick auf städtische Maßnahmen zur Erreichung ihrer Klimaziele deutlich. Die Stadt Kiel zum Beispiel plant bis 2050 Maßnahmen zu CO2-Einsparungen, die zu 90 Prozent in den Tätigkeitsbereich von Stadtwerken und Energieversorgern fallen.

 

Aktiver Klimaschutzakteur werden

Trianel hat ein Lösungskonzept entwickelt, um regionale Energieversorger und Stadtwerke effizient und strukturiert auf dem Weg zur klimaneutralen Stadt zu begleiten. Mit einem 5-Schritte-Aktionsplan gehen Versorger in einem langfristig angelegten, strukturierten Prozess das Thema Klimaneutralität strategisch an und werden dabei von Trianel über den ganzen Prozess hinweg beraten. Am Anfang steht die kostenlose Bedarfsanalyse.

Interessierte Stadtwerke und Regionalversorger können sich in einem kostenlosen Webinar am 22. September 2021 über die Klimaziele, gesetzliche Treiber und die Zusammenhänge mit ihrer Arbeit informieren. Trianel stellt außerdem vor, wie sich ein Versorger als zentraler Dekarbonisierungspartner in der Kommune positioniert und wie ein Greenhouse Gas Protocol zur Klimabilanzierung eingesetzt wird. 

Zum kostenlosen Webinar unverbindlich anmelden

Kontakt

Frank Neubauer - Trianel GmbH

Frank Neubauer

Bereichsleiter Vertrieb & Marketing

Trianel Klimaneutrale Stadt

In fünf Schritten zur Klimaneutralität

Werden Sie jetzt aktiv als Klimaschutzakteur und nutzen Sie die Marktchancen für neue Geschäftsfelder. Hinterlassen Sie Ihren unverkennbaren Fingerabdruck zur Klimaneutralität – mit uns GEMEINSAM.

Trianel Klimaneutrale Stadt entdecken
Trianel Webmagazin
Flexibilitätsmanagement, Umwelt- und Klimaschutz, Trendscouting

Sektorenkopplung als Quelle für Flexibilität

Weiterlesen
Weiterlesen
Umwelt- und Klimaschutz

Klimanotstand in Städten und Kommunen – eine Chance für Stadtwerke?

Weiterlesen
Weiterlesen
Flexibilitätsmanagament

EEG-Förderung und Wasserstoffstrategie beflügeln Flexibilitätsausbau

Weiterlesen
Weiterlesen
Zurück zur Übersicht aller Artikel