Stadtwerke und Trianel bauen Erneuerbaren-Portfolio zügig aus

Trianel Erneuerbare Energien zieht positive Entwicklungsbilanz

17.01.2017

Tangerhütte, Buchenau, Aachen. „Die kommunale Strategie für den Ausbau der Erneuerbaren geht auf. Mehr als die Hälfte unserer angestrebten Zielmarke von 275 MW PV- und Windleistung haben wir bereits erreicht“, zieht Markus Hakes, Geschäftsführer der Trianel Erneuerbare Energien GmbH & Co. KG (TEE), Bilanz. „Wir sind auf Kurs und treiben den Aufbau des Stadtwerke-Portfolios auch im neuen Jahr erfolgreich voran.“ Bereits zum Jahresanfang 2017 haben Trianel und die beteiligten Stadtwerke ein weiteres PV-Freiflächenprojekt in das TEE-Portfolio aufgenommen. Zugleich konnte im hessischen Landkreis Fulda mit dem Windpark Buchenau ein weiteres Windenergieprojekt der Stadtwerke-Kooperation erfolgreich in Betrieb genommen werden.

Der Solarpark Uchtdorf mit einer Leistung von 6 MWPeak wird im Gebiet der Stadt Tangerhütte in Sachsen-Anhalt auf der Fläche eines ehemaligen Quarzsandtagebaus errichtet. Ende Dezember wurde die Montage der 22.464 Solarmodule abgeschlossen und die ersten Funktionstests erfolgreich absolviert. Strategischer Vertragspartner ist der Generalunternehmer Goldbeck Solar GmbH aus Hirschberg. Für März 2017 ist die Inbetriebnahme der 11 Hektar großen PV-Freiflächenanlage geplant. „Aufgrund der Eigenschaft als baulichen Anlage fällt das Solarprojekt noch in das EEG 2014 und kann außerhalb der Ausschreibungspflicht realisiert werden“, erklärt Andreas Lemke, Abteilungsleiter Dezentrale Energiesystemen bei Trianel. „Die Vergütung liegt mit 8,91 Cent pro Kilowattstunde weit oberhalb der aktuellen Zuschläge.“ Die Prognosen für den Solarpark Uchtdorf liegen bei einer jährlichen Stromproduktion von rund 6 Millionen Kilowattstunden.

Die ersten beiden Solarprojekte im TEE-Portfolio mit einer Gesamtleistung von rund 20 MWPeak, die Solarparks Pritzen und Schipkau in Brandenburg, haben ihre Ertragsprognosen für das erste Betriebsjahr 2016 voll erfüllt. Für weitere PV-Projekte plant TEE, die bisherige Zusammenarbeit mit Goldbeck weiter zu intensivieren.

Mit dem hessischen Windpark Buchenau hat TEE zudem den dritten Windpark im Stadtwerke- Portfolio im Dezember 2016 in Betrieb genommen. Damit sind bereits rund 55 MW an Windleistung am Netz, drei weitere Windprojekte in Bayern und Thüringen mit einer Gesamtleistung von knapp 58 MW werden aktuell gebaut und sollen im Sommer 2017 fertiggestellt werden. Die Windpark Buchenau mit einer Gesamtleistung von 17,25 MW wurde gemeinsam mit der ABO Wind AG aus Wiesbaden realisiert. „Zusammen mit unseren Projektpartnern haben wir ein hervorragendes Windprojekt innerhalb des Bauzeitplans realisiert“, erläutert Petro Sporer, zuständiger Projektleiter bei Trianel. Errichtet wurden die fünf Anlagen des Typs Vestas V 126-3,45 auf forstwirtschaftlich genutzten Flächen der Buchenauer Hochfläche. Nach den Ertragsprognosen wird der Windpark Buchenau jährlich rund 46 Millionen Kilowattstunden Strom produzieren.

An der TEE beteiligt sind 38 Stadtwerke und kommunale Energieversorger sowie die Trianel GmbH. Gemeinsam soll bis Ende 2018 ein Portfolio von mindestens 275 MW an PV-Freiflächenanlagen und Onshore-Windanlagen aufgebaut werden. Das aktuelle Portfolio umfasst rund 26 MW an PV-Leistung in Brandenburg und Sachsen-Anhalt sowie sechs Windparks in fünf Bundesländern mit einer Gesamtleistung von rund 113 MW.

Ansprechpartner:
Maik Hünefeld, Pressesprecher Erzeugung
Fon +49 241 413 20-282 | Mobil +49 151 140 89 0 39 | E-Mail m.huenefeld@trianel.com

  • Das Trianel Netzwerk
  • Onshore